FILM-MALEREI FILM-FAKE-PRODUKTE SET-DRESSEN

Gemälde, Grafiken aus Gegenwart und Historie
(Propaganda, Wandbilder, Plakate)

Historische und aktuelle Schriftbilder in Werbung aller Art
ohne Urheberrecht (Großflächenwerbung, Ladenschilder)

Waren des täglichen Bedarfs von Damals bis Heute
(Lizenzfreie fiktive Verpackungen, Etiketten)

Fiktive amtliche Formulare und Dokumente
(Fahrscheine, Urkunden, Briefe, Ausweise)

Digitale Fotobearbeitung
(Photoshop)

Patinieren, Einrichten, Bauen

Donnerstag, 14. Januar 2010

"Der Untergang der Wilhelm Gustloff" 2007 Regie J.Vilsmaier

Diese Produktion war sehr aufwändig, gedreht wurde
in Stralsund, Hamburg, Köln, Berlin, Malta.Die
Sets und Requisiten waren beeindruckend!Wir begannen
Ende Februar in Stralsund, direkt im alten Hafen.
Hinter diesem "Colonialwaren-Laden"
im Hafen verschwand unser Hotel-wir wohnten im Set

Konstruktion der Schiffswand-Rückseite-
im Hafen Stralsund, schwimmend

"Stab Gotenhafen"- Set in Stralsund
alles wurde mit künstlichem Schnee eingeblasen-
das Zeug hatte man tagelang in der Nase


über diese Treppe gingen die Flüchtlinge
an Bord- Set im Hafen Stralsund

Flüchtlingswagen im Hafen von Stralsund-
im Film "Gotenhafen"

umgebauter und patinierter Kutter im Hafen
von Stralsund-der Schnee war künstlich, aber
die Kälte war echt...



im Hamburger Hafen drehten wir im Schiffsraum,
auf dem Deck,das Bergen von Leichen an Land ,usw.

die Wäscherei der Gustloff, Studio Berlin

Schiffsdeck im Studio Berlin,
konnte für die Untergangsszene
hydraulisch geneigt werden


Der Speisesaal der "Gustloff" im Studio Köln

Studiobau in den MMC-Studios Köln

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen